myTechBase ...der Hardware Blog...|Dienstag, Juni 27, 2017
Du bist in: Home » Canon MX715 » Kaufentscheidung: Multifunktionsdrucker mit WLAN, Duplex und Kopierer
  • Folge uns!

Kaufentscheidung: Multifunktionsdrucker mit WLAN, Duplex und Kopierer 

MX895

Ein neuer Drucker muss her, da beim anderen der Druckkopf kaputt gegangen ist. Deshalb bin ich auf der Suche nach einem neuen Drucker und zeige euch ein paar Modelle, für die es sich lohnt, sie anzuschauen. Meine Kriterien für einen neuen Drucker sind folgende:

  • Doppelseitig Drucken (Duplex)
  • Netzwerkfähig (LAN oder WLAN)
  • Kopierfähig
  • Scanner
  • einzelne Tintentanks
  • Verfügbarkeit von kompatiblen Patronen
  • Kosten unter 200€
  • Modell HP Photosmart 7520

    HP Photosmart 7520
    Dieser HP Photosmart 7520 druckt mit einer sehr hohen Auflösung mit bis zu 9600 x 2400 dpi und hat fast alle möglichen Konnektivitäten. Hat WLAN, ist AirPrint fähig und hat sogar einen 10,9 cm Touchscreen. Leider wurde auf eine Netzwerkschnittstelle verzichtet, so dass das vorhandene WLAN verwendet werden muss. Auch können Speicherkarten von Kameras eingelesen werden und Bilder ausgedruckt werden. Er benötigt 16 Sekunden für ein 10×15 Foto und ist dabei recht schnell. Leider funktioniert die Tintenfüllstandanzeige nicht korrekt und es kommen leere Seiten aus dem Drucker, obwohl der HP Photosmart 7520 noch einen Füllstand der Patrone meldet.



    Modell Epson Expression Premium XP-800

    XP-800
    Der Epson Expression Premium XP-800 hat zusätzlich zum HP Modell einen LAN Anschluss, sowie die üblichen Konnektivitäten (LAN, WLAN, USB, Speicherkarten). Dieser Drucker kann zudem DVDs bedrucken und ist mit 5.760 x 1.440 dpi ausreichend aufgelöst. 12 Sekunden für ein 10×15 Bild ist dabei sehr schnell. Touchscreen gehört auch bei diesem Modell zur Ausstattung, sowie Apple AirPrint und Google Cloud Print.



    Modell Canon PIXMA MX895

    MX895
    Bei diesem Modell sticht die hohe Druckauflösung heraus. 9600 x 2.400 dpi können nicht viele Drucker drucken. Auch dieses Modell hat alle aktuellen Anschlüsse WLAN, LAN, USB und Speicherkarten. Automatisch doppelseitig drucken und kopieren sind beim Canon PIXMA MX895 mit dabei. Ist zudem Airplay fähig und hat ein umfangreiches Softwarepaket. 5 seperate Tinten sollen eigentlich helfen, Tintenkosten zu sparen. Allerdings sind auch dort die original Patronen recht teuer.


    Meine Entscheidung

    Beim HP Photosmart 7520 gefällt mir das Aussehen nicht. Der Drucker sieht irgendwie zusammengeschustert aus. Auch sind die Patronen sehr teuer. Sogar kompatible Patronen bekommt man nicht unter 5€ das Stück. Somit ein No-Go für mich, dieser Drucker scheidet aus.
    Der Epson Expression Premium XP-800 gefällt mir sehr gut. DVDs bedrucken zu können ist eine feine Sache. Duplex drucken und kopieren sind auch gute Funktionen und für iOS Geräte Innhaber über Airplay auszudrucken nette Features. Jetzt kommen wir wieder zu den Patronenkosten. Fast so teuer wie das HP Gerät, immer noch 5€ für kompatible Patronen ist einfach zu teuer. Eigentlich ein gutes Gerät, aber inakzeptable hohe Folgekosten durch teuere Patronen.
    Nun bleibt noch der Canon PIXMA MX895. Er hat alle benötigten Anschlüsse, kann Doplex drucken und kopieren und sieht sympatisch aus. Der Dokumenteneinzug gefällt mir, sowie AirPlay und eine hohe Auflösung. Die Druckkosten sind mit originalen Patronen natürlich wieder zu hoch. Aber mit kompatiblen Patronen für je 1€ das Stück durchaus akzeptable Folgekosten. Falls man auf PIXMA Cloud Link und Google Cloud Print verzichten kann, kann man auch das Gerät Canon PIXMA MX715 besorgen. Und das genau habe ich gemacht und werde in den nächsten Tagen darüber berichten.

    neue Modelle von Canon im März 2013

    Canon bringt in nächster Zeit (März 2013) neue Modelle heraus. Diese heißen MX395, MX455, MX525, MX925 und unterscheiden sich nur minimal mit den jetzigen Geräten. Neu bei diesen Modellen sind neue Patronen verbaut. Diese bringen allerdings nur Nachteile mit sich und erschweren die Möglichkeit, kompatible Patronen zu benutzen. Zum Einen ist der Chip für den Füllstand überarbeitet worden und nicht mehr entfernbar. Dieser besteht auf einer Folie, wenn man ihn entfernt, geht er kaputt . Ausserdem ist der Füllstand um 2 ml verringert worden, was einen höheren Verschleiß von Patronen zur Folge hat. Auch geändert wurde, dass bei der Ersteinrichtung die Originalen ersten Patronen zwingend verwendet werden müssen, ansonsten akzeptiert der Drucker die Patronen nicht. Deshalb verzichte ich auf die neue Generation.



    2 Responses to Kaufentscheidung: Multifunktionsdrucker mit WLAN, Duplex und Kopierer

    1. Johannes

      Die erste Initialisierung der Druckerpatronen ist ein Schutzmechanismus und macht durchaus Sinn. Gern werden die Starter Patronen des Druckers (die gern aber nicht immer weniger Füllmenge enthalten) herausgenommen und als Vollwertige Originalpatronen weiterverkauft. Diesen Methoden hat man mit der Initialisierung der Patronen einen Riegel vor geschoben.

       
    2. Hagen

      @ Johannes:
      Wenn die Druckerhersteller den Käufer eines neuen Druckers nicht von vornherein mit teilbefüllten Patronen über den Tisch ziehen würden, könnten sie doch wohl auf derartige “Schutzmechanismen” verzichten.
      Diesen Geschäftspraktiken gehört ein Riegel vorgeschoben.
      Wenn die Patrone 50ml fasst, dann gehören auch 50ml rein und nicht 25, alles andere ist Ressourcenverschwendung.
      Der Kostenfaktor bei der Herstellung der Patronen ist ja das Gehäuse (teilweise gar mit intergriertem Druckkopf) und nicht etwa die Tinte.

       

    Schreibe einen Kommentar