myTechBase ...der Hardware Blog...|Montag, Dezember 11, 2017
Du bist in: Home » Hot HowTo » How To: OpenELEC mit Live TV installieren (XBMC Frodo)
  • Folge uns!

How To: OpenELEC mit Live TV installieren (XBMC Frodo) 

Openelec_logo

OpenELEC ist eine kostenlose OpenSource Media Center Distribution mit vielen Funktionen, die alle gängigen Formate abspielen kann.
Man braucht ein paar Grundkenntnisse, um OpenELEC mit Live TV Support zu installiern. Falls man die nicht hat, kann man es hier nachlesen. Ich verwende die Version OpenELEC 3.0 RC1, die schon sehr gut läuft.

Hardware

Als erstes benötigt man einen PC entweder mit einem integriertem DVB Empfänger oder einen Externen mit USB. Es gibt auch schon fertige Mini PCs, bei denen man nur noch Arbeitsspeicher und Festplatte einbauen muss. Dabei ist zu beachten, dass der Grafikchip ausreichend ist, um Full HD Videos abzuspielen. Ideal sind folgende Mini – PCs:

Installation

Als erstes wird ein USB Stick vorbereitet für die Installation. Wir laden die neueste Version direkt von Openelec herunter und suchen das zur Hardware passende Image aus. In meinem Falls ist das der ION Build mit einem Intel Atom, der 64bit unterstützt.
Nach dem Download wird die Datei z.B. mit WinRAR entpackt und die Datei create_installstick.bat ausgeführt. In diesem Assistenten den Laufwerksbuchstaben vom USB Stick auswählen (e:) und die Dateien werden auf den Stick kopiert. Nun stecken wir den vorbereiteten USB Stick in den PC und starten ihn direkt von diesem Stick aus.

Meldung, dass diese Version noch Beta ist (RC1)
DSC03556
Dort der erste Punkt wählen, die anderen Punkte sind ohne Funktion
DSC03557
Festplatte auswählen
DSC03558
Hier wählen wir nein aus
DSC03559
SSH Server für eventuell späteren Zugriff per Putt aktivieren
DSC03560
OpenELEC wird installiert
DSC03561
Reboot auswählen
DSC03562
XBMC fertig installiert
DSC03564

XBMC einrichten

Wichtig ist, dass die Sprache und Regionseinstellungen stimmen. Dazu gehen wir auf System – Apperance – International – Language – Region – Zeitzonen-Region.
Für die Tonkonfiguration gehen wir auf System – System – Audio-Ausgabe und passen hier die benötigten Quellen an. Wichtig sind auch die Einstellungen Audio Ausgabegerät und Digitales Ausgabegerät für Passthrough. Wenn man Sound über HDMI haben möchte, funktioniert das nun auf Anhieb.
DSC03565

Live TV einrichten

Als erstes aktivieren/installieren wir 2 Addons. Dazu unter System – Add-ons – Weitere Add-ons – Alle Add-ons – Dienste – tvheadend und unter System – Add-ons – Deaktivierte Add-ons – PVR-Clients – Tvheadend HTSP Client. Dann unter System – Live TV – aktivieren wir die TV Einstellung. Nun befindet sich auf dem Hauptbild ein neuer Eintrag mit dem Namen “LIVE TV”.
Nun geben wir die IP Adresse von diesem PC in einem Browser ein (zu finden unter System – Systeminfo – Netzwerk).
Beispiel http://192.168.1.9:9981




Dort unter Configuration – TV Adapters eueren angeschlossenen TV Empfänger auswählen
1
Nun mit einem Klick auf “Add DVB Network” den gewünschten Satelit hinzufügen, bei meinem Fall ist es der Astra 19,2 Grad.
2
Dort Enabled, Autodetect muxes und Monitor signal quality abhaken und mit Save bestätigen.
3
Wenn alles richtig gemacht wurde, beginnt nun der Sendersuchlauf. Dies kann einige Minuten dauern.
4
Nun den vorher deaktivierte Button drücken (Map DVB services to channels) und nach einiger Zeit füllt sich die Senderliste. Falls einige fehlen, können sie unter Services hinzugefügt werden. Einfach unter Channel Name den Namen des Senders eintragen und speichern.
5

Wenn man neue Sender hinzufügt und sie sind nicht vorhanden, kann unter System – Live TV die PVR Datenbank zurückgesetzt werden, um die neuen Sender zu laden.

Sonstiges

Das Tvheadend bietet viele Funktionen, auf die ich nicht weiter eingehen möchte. Am Besten einfach selber ausprobieren und mal die ganzen Menüpunkte durchgehen.
Falls es beim Einrichten mal nicht so klappen möchte wie es soll, ein Neustart kann helfen.

15 Responses to How To: OpenELEC mit Live TV installieren (XBMC Frodo)

  1. Johannes

    Wirklich Nettes HowTo, kurz und knackig. Vielen Dank. Bitte mehr davon.

     
  2. Niko

    Tolles Tutorial, hat mir sehr weiter geholfen. Nutze nun LiveTV mit OpenElec 3.1, und einem Sundtek SkyTV Ultimate SVB-S/S2 Stick.

     
  3. Der Pate

    Richtig gute Seite. Wenn ich die früher gefunden hätte, hätte mir viele nerven gespart.
    Danke!

     
  4. Fingolin

    Ich check nicht ganz was ich bei “Nun geben wir die IP Adresse von diesem PC in einem Browser ein (zu finden unter System – Systeminfo – Netzwerk).
    Beispiel http://192.168.1.9:9981” falsch mache wenn ich die Adresse von meinem Openelec gerät in den Browser auf meinen Laptop eingebe, werde ich immer auf die Seite der “Fernbedienung” umgeleitet, da gibt es nur Remote Movie TV_Shows und Music aber nicht Configuration?

     
    • Frank myTechBase

      Wenn du nur “Remote Movie TV_Shows und Music” siehst, dann bist du auf der Seite von XBMC. Um tvheadend zu konfigurieren, muss auf jeden Fall der Port im Browser mit eingegeben werden. Beispiel: http://192.168.1.9:9981. Dabei ist das “:9981″ nach der Adresse entscheidend!

       
  5. kallewirsch

    ich habe Probleme mit der Kombination sundtec dvb-c stick, RPI Modell B, W-Lan stick und USB Funktastatur, Logitec. Stick hängt an aktivem USB Hub.
    Mein live-tv Bild hat starke Artefakte und krasse Aussetzer, Tonstörungen und Aussetzer.
    Openelec 3.2.2 mit tvheadend erzeugt einen loadlevel von etwa 3 auf dem RPI!
    In einem Sundtec Forum hab ich gelesen, die angegebene Kombination sei zu schwach (sehr zu meinem bedauern).

    Hat jemand Ideen zum Performance-Tuning oder Alternativen?

    Teste gerade raspbmc mir VDR…
    Danke vorab für Kommentare

     
  6. micha

    Hi,
    traumhaftes “How to”. Habe meinen DVB-t Stick (irgend son Ding von Hauppauge) damit in nullkommanichts angeschlossen bekommen. Super, danke!!!

     
  7. gamble

    Ne dumme frage, wie binde ich einen CI-Kartenleser da noch mit ein damit ich auch Sky usw. entschlüsseln kann ?
    Eine Softcam wird man dann ja auch noch bruachen..?

     
    • mraction

      Du kannst einfach das Addon “oscam” installieren, dazu brauchste dann noch einen von oscam unterstützten Kartenleser… Dann noch “kurz” oscam einrichten und mit tvheadend verbinden, fertig… Dazu gibts aber im Internet auch ein paar Tips…

      Ich habe die Verbindung sowohl über capmt als auch über das Newcamd Protokoll getestet… Ersteres war etwas einfacher, was die konfiguration angeht und lässt sich besser einstellen… letzteres ist von der startreihenfolge her aber wesentlich unabhängiger… ;-)

       
  8. janne

    Benötige ich den mpeg-2 license key um ein Bild zu sehen? Bisher erhalte ich nur Ton :(

     
  9. Dan Voller

    Ich möchte das XBMC auf einem Intel NUC installieren, wobei das OS auf einer SSD von 32 GB liegen soll.
    Eine weitere grössere SATA-Festplatte soll dann bloss die vielen PVR-Recordings beinhalten. Ist das so machbar?
    Grund: Ich will die alte Reelbox ersetzen!
    Danke
    Gruss,
    Dan

     
  10. Floh

    Huhu,

    welche Hardware bzw. welchen DVB Tuner hast du eingesetzt? Ich habe es mit meinem RaspB+, OpenElec, TVHeadend und dem PCTV 461e S2 Stick probiert und das Bild hat grüne Streifen und ruckelt immer wieder.

    Danke!

    Gruß,
    Floh

     
    • Dan Voller

      Da es tvheadend für die Synology DS gibt und ich den tollen USB TV-Empfänger SundTek MediaTV Pro III dort ebenfalls verwenden konnte, bin ich von der Intel NUC Lösung weggekommen. Das Teil funktioniert prima, meine Reelbox kann ich nun wegschmeissen, da es die Firma nicht mehr gibt!
      Dan

       
  11. Daniel

    Hy, tolles Tutorial. Ich habe nur das Problem, dass ich den tvheadend server nirgendwo finde um ihn zu aktivieren (client ist da). Finde nirgends was. Außer einem tvheadend-master den ich über ZIP nachinstallieren wollte. Ohne Erfolg. Geht das prinzipiell überhaupt? Ich habe OpenELEC 5.0.4 auf einem neuen RasPi 2 installiert.

    Danke und viele Grüße

    Daniel

     
  12. Matthias

    Klasse Anleitung! Hat auch recht gut geklappt ;-) Ich habe nur ein kleines Problem mit einigen Sendern, bei denen ich nur Ton bekomme, aber kein Bild. Interessanterweise kann ich einige davon sogar aufnehmen und später mit Bild(!) abspielen.

    Hast Du irgendeine Idee woran das liegen könnte?

     

Schreibe einen Kommentar