myTechBase ...der Hardware Blog...|Montag, Dezember 11, 2017
Du bist in: Home » Hot HowTo » How To: Yoga 2 Pro Lüftersteuerung verbessern
  • Folge uns!

How To: Yoga 2 Pro Lüftersteuerung verbessern 

Yoga 2 Pro

Man hat ein neues Ultrabook gekauft und startet es das erste Mal. Dann denke ich mir, hoffentlich geht irgendwann der Lüfter mal aus. Für mich gehört ein nahezu lautloses Notebook bei dieser Preisklasse einfach dazu (zumindest im Leerlauf / Surfen). Leider ist hier im Yoga 2 Pro die Lüftersteuerung nicht so gelungen. Deshalb habe ich mich auf die Suche gemacht und nach möglichen Lösungen gesucht. Die gefundene Lösung möchte ich nun vorstellen.

Lüftersteuerung installieren

Die Uni in Marburg hat ein entsprechendes Programm geschrieben. Es hört auf den Namen “TPFanControl” und wurde entsprechend extra für das Yoga 2 Pro angepasst. Das Programm findet man unter folgender Adresse:

http://www.staff.uni-marburg.de/~schmitzr/donate.html

Direktlink: http://staff-www.uni-marburg.de/~schmitzr/TPFC4YOGA2.zip


Nun wird die Datei entpackt und in dieser befindet sich ein weiteres Archiv. Das Archiv tvicport.zip auch wieder entpacken und dort das Programm TVicPortInstall41.exe installieren.
Nach erfolgreicher Installation kann das Programm TPFanControl.exe gestartet werden.

Lüftersteuerung konfigurieren

Wir haben nun eine folgende Benutzeroberfläche:

lueftersteuerung

Auf der linken Seite sehen wir 2 Temperaturen, in der mittleren Box können wir 3 Modes einstellen:

BIOS: Ursprüngliche Lüfterregelung vom BIOS
Smart: Lüfterregelung mit diesem Programm
Manual: Geschwindigkeit des Lüfters manuell laufen lassen (hilfreich, um die perfekte Kombination aus Lautstärke und Kühlleistung zu ermitteln)

Nun gibt es dazu eine Konfigurationsdatei, mit der ich definieren kann, zu welchen Temperaturen wie schnell die Lüfter drehen sollen. Dazu öffnen wir die TPFanControl.ini und scrollen fast nach ganz unten. Hier gibt es folgenen Eintrag:

// Celsius:      // Fahrenheit: (Level FAN 0>80 -> Fahrenheit)

MenuLabelSM1=Smart Mode Cool/  Label for Icon Menu, must be terminated by ‘/’

Level=50 255
Level=60 196
Level=70 169
Level=80 140
Level=85 126
Level=90 0

// optional 2nd profile
// if you don’t need, deactivate following lines with ‘//’

Level=50 255 bedeutet, dass unter 50°C der Lüfter die Geschwindigkeit 255 hat, also sprich, er ist aus.
Level=60 196 bedeutet, dass unter 60°C der Lüfter mit der Geschwindigkeit 196 läuft, also ziemlich langsam mit.

Nach diesem Stiel kann man dies nun fortsetzen. Mann kann auch beliebig viele Einträge hinzufügen. Wenn man aber zu viele Einträge hat, dann wechselt der Lüfter ständig seine Drehzahl, was nervig werden kann. Der Prozessor kann maximal 100°C aushalten, zur Sicherheit habe ich bei mir den Lüfter bei 75°C schon mit Vollast laufen. Meine Konfiguration sieht folgendermaßen aus:

Level=55 255
Level=57 200
Level=60 150
Level=65 120
Level=70 100
Level=75 80
Level=80 1
Level=85 1
Level=90 1

Nun kümmern wir uns über den Autostart. Dazu ändern wir folgenden Parameter der TPFanControl.ini:

StartMinimized=1 (Damit das Programm minimiert startet.)

Zum Schluss muss noch das Progrmm in den Autostartorder. Bei Windows 8.1 ist er unter “C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup” zu finden. Dort legen wir eine Verknüpfung des Programmes TPFanControl.exe an. Nun startet das Programm automatisch im Hintergrund.

Was passiert, wenn mal das Programm nicht mehr funktioniert oder beendet wird? Das ist kein Problem, dann übernimmt wieder das BIOS die Lüftersteuerung.

One Response to How To: Yoga 2 Pro Lüftersteuerung verbessern

  1. Markus

    Hallo,
    hat super geklappt DANKE!
    Endlich entfällt das nervige anspringen des Lüfters.
    Muss man die Einstellung anpassen? Oder sind die schon auf das Yoga 2 Pro optimiert?
    Grüße
    Markus

     

Schreibe einen Kommentar